Masterstudiengänge Public Health und Epidemiologie
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Public Health Forum - 12. Nov. 2008

12.11.2008

Im Wintersemester 08/09 organisiert der Public Health Studiengang der Medizinischen Fakultät der LMU in Zusammenarbeit mit dem interdisziplinären Forschungsschwerpunkt „Münchner Zentrum für Gesundheitswissenschaften“ (LMU innovativ) wieder das „Münchner Public Health Forum“ als öffentliche Vortragsreihe im

Senatssaal, Hauptgebäude Universität, Geschwister-Scholl-Platz. Bei der Veranstaltung am Mittwoch, 12. November 2008, 17.00 Uhr s.t. werden zwei Referenten zu folgenden Themen sprechen:

  • Professor Dr. med. Rüdiger Landgraf, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Diabetes-Stiftung Die Diabetes-„Welle“ rollt – wer muss aktiv werden?

und

  • PD Dr. rer. nat. Thomas Ilig Institut für Epidemiologie, Helmholtz-Zentrum München Diabetes – eine genetische Erkrankung?

Professor Landgraf war bis 2004 Leiter der Abteilung Endokrinologie und Diabetologie und Leiter des Diabetes-Zentrums der Medizinischen Klinik-Innenstadt, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 2006 ist Professor Landgraf Vorsitzender des Kuratoriums der Deutschen Diabetes-Stiftung.

PD Dr. Illig leitet seit 2001 die Arbeitsgruppe „Epidemiologie - Bioproben – Genomik“ im Institut für Epidemiologie des Helmholtz-Zentrums München. Im neuen Masterstudiengang Epidemiologie, der zum Wintersemester 08/09 startet, ist er verantwortlich für die Spezialisierung „Genetische Epidemiologie“.

Die Diskussion nach den beiden Vorträgen wird Professor Dr. Dr. H.-Erich Wichmann, Direktor des Instituts für Epidemiologie des Helmholtz-Zentrums München moderieren.

Die Veranstaltung klingt mit einem kleinen Imbiss aus.

Wir freuen uns, wenn Sie Zeit und Interesse haben, an der 5. Veranstaltung des Münchner Public Health Forums teilzunehmen. Bitte geben Sie uns per mail (mph@ibe.med.uni-muenchen.de) oder mit dem beiliegenden FAX-Formular bis 03.11.2008 kurz Nachricht, ob Sie kommen können.